Solidarietà

Solidarieta Skulptur Dirk Wilhelm

Solidarietà

Ende September wurde die Auftragsskulptur „Solidarietà“ bei der Unternehmensgruppe Solidaris in Köln aufgebaut.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr. Rüdiger Fuchs schrieb dazu:

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

am vergangenen Wochenende haben wir die Skulptur „Solidarietà“  des Bildhauers Dirk Wilhelm im Foyer der Kölner Niederlassung aufgestellt.

Der Auftrag für diese Arbeit an Dirk Wilhelm war es, unser Logo in seiner individuellen künstlerischen Formensprache in Marmor lebendig werden zu lassen.

Der Künstler wählte die Grundform des Quadrats als Sinnbild für die logisch analytische Grundstruktur und Arbeitsweise unserer Beratungsgesellschaft und kombinierte diese mit verschiedenen Stilelementen unseres zweidimensionalen Logos, um letztendlich eine eigenständige freistehende Skulptur zu erschaffen.

Die Skulptur besteht im Ergebnis aus zwei ineinandergreifenden Elementen, die in ihrem Zusammenspiel ein abgerundetes Quadrat ergeben, in dessen Zentrum das „S“ für Solidaris sichtbar wird. Die Dynamik und Linienführung der Elemente sind angelehnt an die Formensprache unseres Logos. Der inspirative Leitgedanke des Künstlers war: „Solidarität erwächst im Zwischenraum, da wo Licht entsteht“.

Die Umsetzung des Auftrages ist aus meiner Sicht vor allem deswegen als perfekt zu bezeichnen, weil es dem Künstler in herausragender und bewundernswerter Weise gelungen ist, die zweidimensionale Beziehungsebene unseres Logos (manus dare (Handgeben) als Symbol des gegenseitigen Vertrauens zwischen uns und unseren Mandaten) durch den dreidimensionalen skulpturalen Freiraum sichtbar werden zu lassen.

Verbunden mit einem außerordentlichen Dank für dieses wertige und elegante Werk an Dirk Wilhelm verbleibe ich in der Hoffnung, dass die greifbare Dynamik dieser Skulptur uns und unsere arbeit im Alltag positiv beeinflusst.

 

Mit besten Grüßen

Ihr

Dr. Rüdiger Fuchs